stefano-bazzoli-_KhePTaoa10-unsplash.jpg

22. bis 25. Juni 2023

4-Tägige Dolomiten 

hüttenWanderung

Der Naturpark Puez Geisler gehört zu den schönsten Ecken der Südtiroler Dolomiten – ideal für eine mehrtägige Bergtour mit Übernachtung auf den Hütten. Die abwechslungsreichen Wege führen uns durch Wälder, über blumenreiche Almwiesen und über schroffe Felsen. Dabei haben wir immer wieder einen unbeschreiblichen Blick über die unglaublich beeindruckenden Dolomiten.  

Bergsteigerisch, landschaftlich und kulinarisch ein kaum zu übertreffendes Wochenende.

 

Leistung:

  • Guiding durch zertifizierten Berg-/Wanderführer

  • Übernachtung inclusive Frühstücksbuffet  im 3***Hotel Utia de Börz 

  • Übernachtung inclusive Halbpension Schluterhütte 

  • Übernachtung inclusive Halbpension Puez Hütte (DZ/EZ auf Anfrage möglich)

 

669€ pro Person 

Exklusiv Getränke, Einkehr, Anreisekosten

Kondition:

Mittlere Anforderung, Gehzeiten circa 4-5 Stunden bis 800Höhenmeter

(optional weitere Gipfelbesteigungen und leichte Klettersteigvariante möglich)

 

Technik:

Hauptsächlich Wege und Steige, aufgrund teilweise exponierten Stellen

ist Trittsicherheit & Schwindelfreiheit notwendig. 

Die Tagesetappen

Tag 1 

 

Gemütliche Anreise zum Hotel/Berghütte Ütia de Börz - in einer wunderschönen, abgeschiedenen Aussichtslage auf der Passhöhe des Würzjochs (2.006 m ü.M.)Diese liegt eingebettet in eine malerische Landschaft, vor den Toren des Naturparks Puez-Odle und am Fuß des imposanten Massivs Sas de Pütia - Peitlerkofel. 

 

Optional: Wanderung zur Maurerberghütte um dort bei leckerer Almjause und einem Glas Wein den Tag 

am Berg beim Sonnenuntergang ausklingen zu lassen. 

Tag 2

Nach kurzer Autofahrt zu dem historischen Ortsteil Campill starten wir unsere dreitägige Hüttenwanderung. 

Der liebliche Wanderweg zieht vorbei an sehr alten Mühlen und schon jetzt hat man sämtlichen Alltagsstreß komplett vergessen und genießt die besonderen Ausblicke auf die erhabenen Hochalmen. Angekommen an der Peitlerscharte geht es entweder direkt zur Schlüterhütte oder optional noch auf den berühmten Gipfel des Peitlerkofel (2875m). Von hier aus bietet sich eine tolle Aussicht auf die Dolomiten mit Marmolata im Süden und die Zillertaler Alpen im Norden.

Tag 3

Nach einem gemütlichen und ausgiebigen Frühstück geht es weiter Richtung Piz Duleda und Puezhütte. Der Weg schlängelt sich südwärts am Hang entlang und man steigt steil einen schmalen Pfad bergauf. 

Nach kurzer Rast kann man sich entscheiden, ob man den längeren Normalweg oder den kleinen Klettersteig durch die Nivesscharte bevorzugt. Auch hier gibt es wieder die Möglichkeit optional zum Gipfel Piz Duleda weitere 20 Min. aufzusteigen wer das möchte. Man wird belohnt mit einem spektakulären Dolomitenpanorama in alle Richtungen. 

Die urige Puez Hütte mit kulinarischen südtiroler Spezialitäten eignet sich perfekt für einen letzten geselligen Hüttenabend. 

Tag 4

Am nächsten Morgen begeben wir uns auf den Rückweg nach Campill über die steile Puezscharte. Steil zieht sich der Weg hinab ins Antersasc-Tal und man gelangt in ein wahres Märchenland. Die Landschaft beeindruckt durch ihre intensiven Farben, Gerüche und den optischen Kontrast lieblicher Almwiesen und den beeindruckenden einzigartigen Dolomitgestein. Mit vielen unvergesslichen Eindrücken und einigen Höhenmeter in den Beinen erreichen wir schließlich die Zivilisation in Campill und starten gegen Mittag die Heimreise. 

Interessiert? Jetzt anmelden

Vielen Dank!